JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600

Neuerscheinungen

Andy Borg *Auf den Spuren der Liebe*

Merken
Geboren 2. November 1960 in Wien, Österreich

Neues Album „Cara Mia“

Andy Borg wandelt in den Liedern seines neuen Albums „Cara Mia“ auf den Spuren der Liebe. Unter den 14 Songs befindet sich auch ein Duett mit dem Ex-Flipper Olaf Malolepski.


Keiner kann so schön wie Andy Borg in romantischen Gefühlen schwelgen. Das stellt der 56-Jährige auch auf seinem neuen Album „Cara Mia“ wieder eindrucksvoll unter Beweis. Das Titellied ist ein Sehnsuchtsschlager, der zu Herzen geht. Cara mia, die italienische Wendung für „Meine Liebe“!

Andy Borgs „musikalischer Liebesbrief“
Andy Borg selbst sagt über das neue Album: „Dieses Album ist wie ein Brief an euch. Mein musikalischer Liebesbrief mit Liedern und Texten, die Träume erzählen, Sehnsüchte teilt und davon erzählt, was mir am Herzen liegt und was uns alle verbindet.“

Und weiter: „Der Wind singt uns leise sein Lied.... ‚Cara Mia’. Mit den 14 Liedern des gleichnamigen Albums möchte ich ihr auf die Spur kommen, der Liebe. Möge sie euch Glück schenken. Meine ‚Cara Mia’ habe ich gesucht und gefunden.“

Duett mit Olaf, dem Flipper
Andy Borgs Liebe heißt bekanntlich schon seit einiger Zeit Birgit. Doch auf „Cara Mia“ besingt der Austro-Charmeur eine Dame namens „Sarah“, die stellvertretend für alle Sommerflirts steht. Auch dem Fernweh seines befreundeten Stammwirts verleiht Andy Borg in „Wenn in Rom schon die Rosen blühen“ eine Stimme.

Neben der heißen Discofox-Nummer „Immer wenn ich bei dir bin“ findet sich auf dem neuen Werk auch ein Duett mit Ex-Flippers-Frontmann Olaf Malolepski, die gemeinsam den Flippers-Hit „Sie will einen Italiener“ singen. „Wir hatten viel Spaß dabei, und das ist kaum zu überhören“, gesteht Andy Borg zu der Aufnahme.

Ebenfalls auf „Cara Mia“ findet sich mit „Über den Dächern von Florenz“ eine Liebeserklärung an die tiefromantische, norditalienische Stadt. Und auf vielfachen Fan-Wunsch hin, nahm Andy Borg die Lieder „In San Marino geht die Sonne auf“ und „Gib Acht auf Christine“ mit ins Studio, wo er sie liebevoll neu arrangierte.

Quelle Text:

www.schlagerplanet.com



 



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen